Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache

Entfernung von Kalkablagerungen mit Trilon® M und Trilon® Ultimate

Verbraucherbedürfnisse und Bedeutung

Es steht ein besonderer Anlass vor der Tür, aber Ihre Gläser sind voller Kalkablagerungen? Strahlendes und glänzendes Geschirr und Gläser sind ein absolutes Muss.
Deshalb ist es wichtig, dass sich maschinelle Geschirrspülmittel durch eine hohe Reinigungswirkung auszeichnen und die Entstehung von Kalkablagerungen wirkungsvoll verhindern. Außerdem müssen sie in der Lage sein, bereits vorhandene Ablagerungen effizient zu entfernen und ein strahlendes Ergebnis zu liefern, mit dem sie sich nicht zu verstecken brauchen.

Die in der Branche weit verbreiteten Testverfahren zur Ermittlung der Verbraucherbedürfnisse stimmen jedoch nicht immer mit der Realität im Haushalt überein.
Durch das Vorspülen mit Leitungswasser oder den Einsatz von Spülmitteln mit schwachen Wasserenthärtern kommt es zu unlöslichen Kalkablagerungen und Wasserflecken – ein für Verbraucher inakzeptables Ergebnis. Bei Standardtestmethoden werden jedoch neue und vorgespülte Gläser eingesetzt – auf dem Geschirr sind demnach noch keinerlei Ablagerungen vorhanden.

Nur starke Komplexbildner wie Trilon® M und Trilon® Ultimate sind leistungsstark genug, um bereits vorhandene Kalkablagerungen aufzulösen. So kann die hohe Leistungsfähigkeit der derzeit erhältlichen sowie der zukünftigen maschinellen Geschirrspülmittel sichergestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.homecare-and-i-and-i.basf.com/TrilonM

Weiterführende Informationen zu Trilon® M und Trilon® Ultimate und die Möglichkeit, direkt mit Ihrem lokalen BTC Ansprechpartner Kontakt aufzunehmen, bietet der Solution Finder.

Möchten Sie regelmäßig von uns informiert werden über Neues und Wissenswertes aus der Welt der Spezialchemikalien für Ihre Industrie? Unter www.btc-europe.com/information können Sie sich für unsere Expertise Plus Informationen speziell für Ihre Industrie anmelden.

Druckversion dieses Artikels

Share