Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache

Kleine Änderungen der BTC-Vertriebsstruktur in Spanien

Lokal in Spanien hergestellte Chemikalien werden künftig direkt von BASF Espanola S.L. im Land verkauft. BTC Europe bleibt aber auch weiterhin der Ansprechpartner für Kunden. Betroffen von der neuen Lieferstruktur sind unter anderem die in der Bauchemie benutzte Dispersion Acronal® 290D und die in Wasch- und Reinigungsmitteln verwendete Natriumlaurylethersulfat-Lösung Texapon® NSO. Beide Chemikalien werden in Spanien produziert.

Kontaktdaten bleiben gleich

„Die Ansprechpartner und Kontaktdaten ändern sich nicht“, betont Juan Tortosa, Distribution Iberia & Chemicals Europe bei BTC. Die jeweiligen Account-Manager und der Kunden-Service von BTC sind weiterhin zuständig. „Es kann eben nur vorkommen, dass es nun verschiedene Lieferanten gibt, je nachdem wo die Produkte hergestellt wurden“, fügt Tortosa hinzu.

Maßgeschneiderte Informationen

Eine genaue Liste der betroffenen Chemikalien wird jeder Kunde per Brief erhalten. „Wir stehen allen unseren Kunden wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite“, sagt Tortosa. So steht das Customer-Service-Team von BTC ab sofort in vollem Umfang zur Verfügung, sollte es spezielle Fragen zu den neuen Lieferstrukturen geben.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, direkt mit Ihrem lokalen BTC Ansprechpartner Kontakt aufzunehmen, bietet der Solution Finder auf www.btc-europe.com.

Möchten Sie regelmäßig von uns informiert werden über Neues und Wissenswertes aus der Welt der Spezialchemikalien für Ihre Industrie? Unter www.btc-europe.com/newsletter können Sie sich für unseren Expertise Plus Newsletter speziell für Ihre Industrie anmelden.

Download PDF

Share