Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache

Weltkongress für Rebe und Wein in Mainz - Lernen Sie unser innovatives Produkt kennen!

Was die Weinindustrie rund um den Globus bewegt, ist nirgends besser zu erfahren als beim jährlichen Weltkongress der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV). In diesem Jahr findet die Veranstaltung zum dritten Mal in Deutschland statt, vom 5. bis 10. Juli 2015 in der Rheingoldhalle in Mainz. Nicht nur Weinproduzenten aus aller Welt und jeglicher Größe sind dort zu Gast, sondern auch Vertreter der Wissenschaft und politischer Verbände. Auch BTC und BASF sind am Dienstag (7.) und Mittwoch (8.) präsent. Sascha Christ aus dem Sales-Team Human Nutrition, Europe wird vor Ort Kundenfragen beantworten und ein hochinnovatives Produkt vorstellen: Divergan® HM ist ideal geeignet, um der Entstehung von Weinfehlern vorzubeugen, welche durch das Vorhandensein von Metallen wie Kupfer, Eisen, Mangan etc. entstehen können. Bis voraussichtlich Ende Juli wird Divergan® HM die EU-Zulassung zur Verwendung in Lebensmitteln erhalten. 

Schutz vor Geschmacksfehlern, Alterung und Trübung

„Divergan® HM schützt Weine wirksam vor einem metallisch-bitteren Geschmack. Es verhindert zudem die Alterung und unterdrückt oxidative Prozesse“, sagt Dr. Moritz Pöschl, Head of Sales Human Nutrition, Europe. Metalle können auf unterschiedlichen Wegen in den Wein gelangen: über den Boden, über Ausbaubehälter oder auch durch bewusste Zugabe. Manche Metalle werden durch Hefe gebunden, die für die Gärung zugesetzt wird. Diese Bindungsreaktion verhindert jedoch einen optimalen Gärprozess – das lässt sich dank Divergan® HM vermeiden. Es adsorbiert ferner nicht nur Metalle, sondern zu einem gewissen Anteil auch Polyphenole aus den Weinen heraus, welche nach Alterung eine Trübung sowie Verfärbung im Wein verursachen können.

Vorab Gesprächstermin vereinbaren

„Mit Divergan® HM wollen wir unseren Beitrag zum Thema „Fortschritt und Verantwortung“ leisten, dem Schwerpunktthema des diesjährigen Weinkongresses“, sagt Pöschl. „Unser Prozesshilfsmittel erhält auf innovative Weise den geschmacklichen Standard, den Winzer in kunstvoller Arbeit erstellt haben. Es erlaubt zudem den Anbau in Regionen, die wegen zu hoher Metallkonzentration im Boden dafür bisher nicht geeignet waren.“ Kongressteilnehmer, die sich über das Produkt informieren wollen, können vorab einen Gesprächstermin über eine Mail an sascha.christ(at)btc-europe.com vereinbaren. „Der direkte Kontakt zu den Kunden vor Ort ist nicht nur Service, sondern Markenkern der BTC. Denn es bietet uns die Möglichkeit, unser Produktportfolio bestmöglich nach den Markterfordernissen auszurichten“, sagt Christ.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, direkt mit Ihrem lokalen BTC Ansprechpartner Kontakt aufzunehmen, bietet der Solution Finder auf www.btc-europe.com.

Möchten Sie regelmäßig von uns informiert werden über Neues und Wissenswertes aus der Welt der Spezialchemikalien für Ihre Industrie? Unter www.btc-europe.com/newsletter können Sie sich für unseren Expertise Plus Newsletter speziell für Ihre Industrie anmelden.

Download PDF

Share