Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache

PVP (Polyvinylpyrrolidon) > für technische Anwendungen

Klebrigkeit und lange Haftfähigkeit

Klebrigkeit ist eine wertvolle Eigenschaft beim Zusammenfügen, denn sie hilft, dass die Teile zusammenhalten und in der korrekten Position bleiben. Doch eine Verbindung kann nur stabil sein, wenn eine dauerhafte Adhäsion über lange Zeiträume gewährleistet ist.

Transparenz

Luvitec® PVP ist eine transparente Verbindung, die sich im Lauf der Zeit nicht farblich verändert. Daher beeinträchtigen Luvitec® Produkte weder die Farbstabilität noch die Ästhetik des Produkts.

Farbstabilität

Aus technischer Sicht findet in Luvitec® PVP keine Farbentwicklung statt, da es aufgrund des vollkommen flachen Spektrums kein sichtbares Licht und keine UV-Strahlung absorbiert. Daher erfahren Formulierungen, die Luvitec® enthalten, im Lauf der Zeit keine farbliche Beeinträchtigung.

Toxikologische Sicherheit

Luvitec® PVP bedeutet keinerlei Gefahr, wenn es in den Körper aufgenommen oder eingeatmet wird. Es wird seit vielen Jahren in pharmazeutischen Anwendungen eingesetzt. Es ist auch Bestandteil von Produkten, die von Kindern genutzt werden. Insbesondere die Luvitec® Marken zeichnen sich durch folgende Merkmale aus: sehr geringe akute orale Toxizität, nicht reizend für die Haut und auch nicht für die Augen.

Chemische und biologische Reaktionsträgheit

Luvitec® Produkte sind chemisch und biologisch inert. Aufgrund der Polyethylen-Polymerstruktur sind sie sehr stabil in einem großen Temperatur- und pH-Bereich. Bei Kontakt mit dem Körper besteht kein Gefährdungsrisiko. PVP wird seit vielen Jahren in Kosmetik- und Haarpflegeanwendungen eingesetzt. Luvitec® PVP zeichnet sich durch folgende Merkmale aus: nicht sensibilisierend, kein Nachweis eines mutagenen Potenzials und nicht toxisch für Wasserorganismen.

Verträglichkeit mit vielen Medien

Eine der herausragenden Eigenschaften von Luvitec® PVP ist seine universelle Löslichkeit sowohl in hydrophoben als auch in extrem hydrophilen Lösemitteln. Luvitec® Produkte sind in Wasser und polaren Lösemitteln löslich:

  • In Lösungen ausgezeichnete Benetzungseigenschaften und Filmbildung
  • In Pulver nimmt es 18% seines Gewichts an Wasser aus der Atmosphäre   auf

Beim Einsatz höher molekularer PVP-Typen sowie bei der Herstellung höher konzentrierter Lösungen kann durch Anhebung der Temperatur auf 50 °C bis 60 °C die Lösegeschwindigkeit deutlich erhöht werden. Dank dieser universellen Löslichkeit ist es gut geeignet als Lackbestandteil oder als Lackadditiv und kann mit vielen Polymeren, insbesondere mit Polyacrylen, gemischt werden.

Vernetzbarkeit

Luvitec® PVP kann entsprechend einer physikalischen Interaktion mit dipolaren Wasserstoffbindungen mit der Grundmasse reagieren. Deshalb findet keine Migration statt, und die Vernetzbarkeit wirkt sich positiv auf die Klebrigeitsdauer und die Qualität aus, was ein sehr wichtiger Aspekt im Hinblick auf Prozesszuverlässigkeit und Einsatz in der Fertigung ist.
Darüber hinaus ist Luvitec® PVP nach erfolgter Vernetzung in der Lage, in einem polaren Lösemittel wie Wasser aufzuquellen. Aufgrund seiner ausgezeichneten Haftfähigkeit und physiologischen Verträglichkeit bildet so ein schwach vernetztes PVP mit hohem Wassergehalt ein Hydrogel und wird als Hautklebgel verwendet.

Viskositätseinstellung

Luvitec® PVP zeigt ein streng Newtonsches Verhalten und hat daher keine Auswirkungen auf die rheologischen Eigenschaften der Basisformulierung.
Der Anstieg der Viskosität mit zunehmender Konzentration hängt wesentlich vom K-Wert ab. Während bei den niedermolekularen K17- und K30-Marken sich beispielsweise eine Konzentrationserhöhung von 5% auf 10 % nur wenig auf die Viskosität auswirkt, sind beim hochmolekularen K90-Typ Änderungen der Viskosität um das Fünffache und mehr feststellbar.