Tenside > als Benetzungsmittel

Tenside mit Benetzungseigenschaften werden in einer Vielzahl von Formulierungen angewendet. Sie werden als Komponente hinzugefügt, bei der die schnelle Benetzung von Substraten erforderlich ist. Die Netzmittel der BTC stammen von natürlichen und synthetischen Alkoholen.

Marken

Lutensol®
Disponil®

Eigenschaften unserer Tenside als Benetzungsmittel

Die Lutensol® X ... Typen sind verzweigte nichtionische Tenside. Sie sind Alkylpolyethylenglykolether, hergestellt aus einem C10-Guerbetalkohol und Alkylenoxiden. Der numerische Code im Produktnamen gibt den ungefähren Alkoxylierungsgrad an. Der zweite Buchstabe im Produktnamen gibt den Typ an, z. reines Ethoxylat (XP), alkoxyliert (XL). Je nach Alkoxylierungsgrad handelt es sich entweder um unverdünnte oder in Wasser verdünnte Produkte. Aufgrund ihrer starken Benetzungsleistung sind sie eine Alternative zu APEO-haltigen Tensiden.

Die Disponil® SUS IC-Typen sind verzweigte anionische Tenside. Sie sind Sulfosuccinat-Dialkylester-Natriumsalz, und werden in einem Wasser-Lösungsmittel-Gemisch mit ausgezeichneten Benetzungseigenschaften verdünnt.

Anwendungen unserer Tenside als Benetzungsmittel

Die Verwendung von Benetzungsmitteln ist bei Reinigungsanwendungen und chemisch-technischen Anwendungen wie bei Emulsionspolymerisationsverfahren erforderlich. Auch in Formulierungen für den Pflanzenschutz sind Netzmittel erforderlich. Die Leistung der Benetzungseigenschaft und die Verträglichkeit mit anderen Inert-Stoffen einer Formulierung ist das entscheidende Kriterium. Die Benetzungsleistung wird auf verschiedene Weise beschrieben. Zum Benetzen einer Faser oder Baumwolle wird die Methode EN 1772 verwendet. Zur Benetzung einer Oberfläche wird die Kontaktwinkelmessung genutzt. Im Allgemeinen gibt die Messung der dynamischen Oberflächenspannung Aufschluss über die Benetzungseigenschaften. Solche Werte sind hilfreich, um das geeignete Tensid für die gewünschte Anwendung auszuwählen.