Wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache

Biozide > als Schleimbekämpfungsmittel (PT12)

BASF ist in der Verordnung über Biozidprodukte (BPR, Verordnung (EU) Nr. 528/2012) für alle unten aufgeführten aktiven bioziden Wirkstoffe (Aktivstoffe) als Zulieferer gelistet (Artikel 95 Active Supplier List). Das Portfolio der BTC enthält Biozidprodukte der BASF und entspricht somit den EU Regulierungen. Die Produkte sind auf dem Markt zugelassen. Der Anwendungsbereich von Bioziden wird nach verschiedenen Produktgruppen eingestuft (PT). Biozide Wirkstoffe (Aktivstoffe) sind einzelne Inhaltsstoffe, die gegen schädliche Organismen wirksam sind. Ein biozider Wirkstoff muss weiter formuliert werden durch den Anwender bevor er den Markt erreicht.

Anwendungsbereiche von PT12: Produkte, die zur Verhinderung oder Bekämpfung von Schleimbildung verwendet werden

Biozide der Typ Nummer 12 (PT12) beziehen sich auf Produkte die zur Verhinderung oder Bekämpfung von Schleimbildung auf Materialien, Einrichtungen und Gegenständen, die in industriellen Verfahren Anwendung finden, wie z.B. auf Holz und Papiermasse sowie auf porösen Sandschichten bei der Ölförderung.  

Marken

Protectol®

Eigenschaften

Protectol® GA - Glutaraldehyd

Protectol® GA, auch bekannt als Glutaraldehyd, ist chemisch gesehen 1.5 Pentanedial und gilt als biozider Wirkstoff.

  • Es ist eine flüssige Wasserlösung und erhältlich in einer 50%igen und 24%igen Konzentration. Es ist in jedem Verhältnis mit Wasser mischbar sowie mit einer Vielzahl von polaren Lösungsmitteln, wie Methanol, Ethanol und Propanol.
  • Glutaraldehyde wässrige Lösungen sind im sauren pH-Bereich am stabilsten.
  • Mit steigender Alkalität erhöht sich kurzfristig der biozide Effekt, jedoch vermindert er sich langfristig.

Protectol® BN - Bronopol

Protectol® BN ist chemisch gesehen 2-Bromo-2-Nitropropane- 1.3-Diol und ist biozider Wirkstoff eingestuft. Es ist ebenso bekannt als Bronopol.

  • Protectol® BN ist entweder als Feststoff oder als Flüssigkeit erhältlich, welche Dipropylen, Glycol-Monomethyl, Äther und Wasser enthält.
  • Es kann problemlos in wasserhaltige Formulierungssysteme eingearbeitet werden.
  • Konzentrierte wässrige Lösungen tendieren dazu bei niedriger Temperatur zu kristallisieren. Bei der Aufbereitung von wasserhaltigen Lösungen aus kristallinem Material, ist Bronopol am stabilsten, wenn der pH-Wert des Systems im sauren Bereich liegt.
  • Bronopol hat ein breites Wirkungsspektrum gegen alle Arten von Bakterien, einschließlich anaerobe sulphatreduzierende Bakterien (SBR).

Protectol® DZ - Dazomet

Protectol® DZ ist chemisch gesehen 3.5-Dimethyl- 1,3,5-Thiadiazine-2-Thione und ist als biozider Wirkstoff eingestuft. Die gebräuchliche Bezeichnung ist Dazomet.

  • Es ist wirksam gegen eine Vielzahl von Bakterien, einschließlich anaerobe sulfatreduzierende Bakterien (SRB) und Pilze. 
  • Es handelt sich um einen Feststoff und ist als Pulver oder Granulat erhältlich.

Anwendungen

Protectol® GA (Glutaraldehyd) ist ein hochwirksamer antimikrobieller Wirkstoff. Er ist wirksam gegen ein breites Spektrum an Mikroorganismen und hat vielseitige Anwendungsbereiche:

  • Oberflächen- und Instrumentendesinfektion
  • Mikrobiologische Kontrolle in industriellen Prozessen (zum Beispiel Wasseraufbereitung, Geruchskontrolle/ chemische sanitäre Einrichtungen)

Protectol® BN (Bronopol) und seine Lösungen sind für einen sehr großen Anwendungsbereich geeignet. Es wird als Wirkstoff für die Zubereitung von Formulierungen verwendet, welche zur Konservierung dienen. Sie werden genutzt für 

  • Polymerklebstoffe,
  • Industrielle Zusatzsstoffe.
  • Bronopol wird gemeinsam mit Isothiaziolin (IT) verwendet. Kombinationen aus IT und Bronopol haben sich in der Bekämpfung von mikrobiologischem Befall bewährt, wenn die Mikroben eine Toleranz gegenüber IT zeigen.

Protectol® DZ – Dazomet - wird für Formulierungen von Konservierungsmitteln verwendet. In der Papierindustrie werden diese Formulierungen genutzt für

  • die Behandlung von Prozesswasser,
  • Hilfsstoffe in Mühlen,
  • Formulierungen, welche für industrielle Produkte wie Polymer-Dispersionen und Klebstoffe verwendet werden.