Sicherheit im Tank mit KEROFLUID® MIL-AL-41: Frostschutz für Flugzeugtreibstoff

BASF erweitert sein Portfolio an Additiven für Flugzeugtreibstoffe mit KEROFLUID® MIL-AL-41. Dieses Frostschutzmittel ist speziell für Militärjets und Kleinflugzeuge konzipiert.

Kerosin enthält eine geringe Menge an gelöstem Wasser. Bei den niedrigen Temperaturen in großen Flughöhen kann sich das Wasser absetzen und gefrieren. Dann bilden sich Eiskristalle, die Filter oder Treibstoffleitungen blockieren und gefährliche Zwischenfälle auslösen können. Bei Verkehrsflugzeugen verhindern dies in der Regel elektrisch beheizte Treibstoffsysteme. Problematischer ist Eisbildung bei Business-Jets und Helikoptern, aber auch bei Militärflugzeugen, die nicht mit einem solchen System ausgestattet sind. Deshalb ist Frostschutz für sie ein gesetzlich vorgeschriebener Zusatz im Treibstoff. Unser Fuel System Icing Inhibitor (FSII) KEROFLUID® MIL-AL-41 verfügt über die dafür erforderlichen Eigenschaften.

Ein Zusatz zur Sicherheit im Tank

Als Additiv für Flugturbinentreibstoff verhindert KEROFLUID® MIL-AL-41 mit Diethylenglycolmonomethylether (DiEGME) die Bildung von Eiskristallen, indem es den Gefrierpunkt von Wasser senkt und an den Gefrierpunkt des Flugzeugtreibstoffs angleicht. Damit leistet KEROFLUID® MIL-AL-41 einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit.

Zulassung für militärische Flugtreibstoffe

KEROFLUID® MIL-AL-41 ist zugelassen zur Verwendung in militärischen Flugtreibstoffen gemäß MIL DTL-85740(B) und DEF-STAN 68-252 (Nato-Code S 1745) sowie für Düsentreibstoffe in der Allgemeinen Luftfahrt gemäß ASTM D4171.

Lieferbar in Großgebinden und Kleinmengen

BTC liefert KEROFLUID® MIL-AL-41 als lose Ware, IBC und im Fass für Treibstoffhersteller, aber auch in 1-Liter-Kanistern, beispielsweise für Anbieter von Zubehör für Kleinflugzeuge.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu KEROFLUID® MIL-AL-41 und zu weiteren Aviation Fuel Additives von BASF.

Share