Umfassendes Zwischenprodukt-Portfolio an Polyalkoholen, Säuren und Aminen in den nordischen und baltischen Ländern

Amine sind wichtige chemische Bausteine in einer Vielzahl von Prozessen. Sie können, je nach Spezifikation, mit anderen Substanzen reagieren, neue Verbindungen schaffen, fungieren zudem häufig als Härter, oder weisen noch ganz andere Eigenschaften auf. Auch im Portfolio der BTC Europe für die Region Nordics/Baltics sind Amine ein entscheidender Baustein – die letzte Produktgruppe nämlich, die noch gefehlt hat, um in Nordeuropa alle drei großen Unterbereiche der sogenannten „Zwischenprodukte“ aus dem Katalog der BASF anzubieten. Die Region umfasst Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen und die baltischen Staaten. Schon in der Vergangenheit hatte die BTC in diesen Ländern Polyalkohole vertrieben, im vergangenen November kam der Bereich „Säuren und Spezialitäten“ hinzu. Seit Anfang 2015 sind nun auch die Amine fest im Programm.

Vorteile für die Kunden: Alles aus einer Hand

Für alle Beteiligten ergeben sich damit große Vorteile, fasst der BTC-Verantwortliche Juan Tortosa, Distribution Business Iberia & Chemicals Europe, zusammen: „Wenn ein Kunde ein Zwischenprodukt von BASF kaufen möchte, weiß er jetzt immer genau, an wen er sich wenden muss.“ In anderen Märkten wird dies teilweise durch verschiedene Zulieferer erschwert: „In den nordischen und baltischen Ländern ist jetzt alles ganz einfach für die Kunden.“

Sehr diverse Branchen, umso wichtiger ist Beratung

Dabei umfassen die Zwischenprodukte eine sehr weite Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Dementsprechend divers ist auch die Liste der Branchen, die nun vom Vollsortiment von BTC profitieren: Bauindustrie, Plastik, Agrikultur und Pflegemittel gehören ebenso dazu wie die Beschichtungsindustrie, die Druckindustrie und andere. „Da es bei den Zwischenprodukten nicht um fertige Anwendungen geht, ist umso entscheidender, dass unsere Berater ihre Branchen exzellent kennen, und bezogen auf die Eigenschaften der einzelnen Produkte die Kunden ganz direkt beraten können“, sagt Tortosa. Den Grund dafür, dass BTC nun den gesamten Zwischenprodukt-Bereich in das Portfolio aufnimmt, sieht Tortosa deswegen auch in der Erfahrung, die man in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt habe.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, direkt mit Ihrem lokalen BTC Ansprechpartner Kontakt aufzunehmen, bietet der Solution Finder auf www.btc-europe.com.

Möchten Sie regelmäßig von uns informiert werden über Neues und Wissenswertes aus der Welt der Spezialchemikalien für Ihre Industrie? Unter www.btc-europe.com/newsletter können Sie sich für unseren Expertise Plus Newsletter speziell für Ihre Industrie anmelden.

Download PDF

Share